training-in-den-ferien

Neues Jahr neues Glück diesmal gibt es keinen großen Veränderungen die Zeiten für die Turnhallen sind alle samt fast identisch wie im letzten Zyklus. Lediglich der Donnerstag hat sich zum positiven Verändern. Wir können ab jetzt die erste und zweite Trainingseinheit etwa 20 Minuten früher beginnen.

Alle anderen Zeiten bleiben, wie Sie sind. Das betrifft alle Tage und Einheiten. Da die meisten mittlerweile ein oder teilweise zwei Jahre älter geworden sind, werden wir im Laufe der nächsten Wochen einige Anpassungen durchführen. Dies betrifft vor allem Änderungen und Anpassungen der Gruppen. Jeder wird direkt von dem jeweiligen Trainer gezielt angesprochen und bekommt einen Zettle mit als Information für die Eltern.

Wenn alle Unklarheiten beseitigt sind, wird dies so schnell wie möglich umgesetzt. Außerdem freue ich mich mitzuteilen, dass wir in den letzten Tests für das neue Prüfungsprogramm sind und zusätzlich ein festes Trainingskonzept implementiert haben bzw. noch dabei sind. Dieses wird es demnächst mal in einer PDF-Fassung zum Nachlesen geben. Es beinhaltet neben div. wichtigen Allgemeinen Spezifikationen auch wie eine Studie aufgeteilt werden sollte und welche Inhalte vermittelt werden, sowie den zeitlichen Aspekt. Der neue Plan gilt ab kommenden Montag dem 10.08.2020.

Die aktuellen Corona Grundlagen für das Training sehen wie gefolgt aus:

1. Kinder bis 27 Jahre müssen kein Abstand halten und dürfen Kontakt im Training und den Umkleiden haben
2. Kontaktverbot und Abstand gilt weiterhin ab 27 Jahren
3. Zuschauer aktuell nur auf Anfrage bei Probetraining und mit Angabe der Kontaktdaten, regulär keine Zuschauer (Vorraum ja)
4. jeder eine eigene Trinkflasche !
5. Umkleiden sind nutzbar solange das Land es zulässt
6. Gegenstände müssen nach Nutzung desinfiziert werden
7. Kontaktdaten werden nach dem Training erfasst und ggf. weitergegeben

Eine kurze Erklärung zu den Zuschauern. Wir haben im Training festgestellt, dass die Kinder deutlich besser mitmachen und somit auch sich viel mehr konzentrieren können, wenn die Eltern nicht an der Seite sitzen. Daher werden wir langfristig die Zuschauer aus dem Training nehmen. Bei Probetrainings wäre es für die ersten 4 Trainings erlaubt, danach nicht mehr. Es wäre sinnvoll 1–2 Einheiten zur Entwöhnung genutzt werden.

Ansonsten freue ich mich auf die neue Runde und wir werden uns intensiv auf die Prüfung Ende November vorbereiten. Die Temperaturen sind zwar etwas höher aber wir sind ja in der Halle.